Entwicklung der Spielintelligenz im Fußball

Horst Wein: „Fußballspieler sollten mit Spielen inspiriert und nicht mit Übungen instruiert werden!“

Entwicklung der Spielintelligenz im Mini-Fußball 3v3 auf 4 Tore

Entwicklung der Spielintelligenz im Mini-Fußball 3v3 auf 4 Tore

Entwicklung der Spielintelligenz im Fußball

Hier ist ein Beispiel aus der DVD „Entwicklung der Spielintelligenz im Fußball 1“:

Informationen zu Horst Wein – Experte für Spielintelligenz

Horst Wein

Horst Wein

Horst Wein ist ein international anerkannter Referent und Buchautor:

Sein Spezialgebiet: “Entwicklung der Spielintelligenz im Fußball”.

Bernhard Peters sagt über Horst Wein:

(Direktor für Sport- und Nachwuchsausbildung beim TSG Hoffenheim) „Horst Wein beschäftigt sich seit Jahren mit dem Thema Spielintelligenz und hat ein Lehr- und Lernmodell geschaffen, mit dem man die Vorteile des Straßenfußball nutzen und Spieler perfekt fördern kann. Er ist ein Meister darin, Kinder aktiv durch gezielte Fragestellungen zu selbständigen Denken und Handeln in ihrem Fußballentwicklungsprozess aufzufordern. Seine kindgemäße Lehrweise hat mich so überzeugt, dass wir seine Spiel- und Übungsformen fest in unser Ausbildungskonzept beim TSG Hoffenhein aufgenommen haben. Jeder Kinder- und Jugendtrainer sollte sich mit den hervorragenden Gedanken von Horst Wein auseinandersetzen!“

DVD Entwicklung der Spielintelligenz sehen

Horst Wein

Weltenbummler in Sachen Fußball:

  • Dozent, Mentor, Berater oder Trainer von Institutionen oder Organisationen in 53 Ländern
  • Autor von 33 Büchern (4 über Fußball), drei DVDs, ein Multimedia Fußballcoaching Kurs und zahlreiche Veröffentlichungen in Fachzeitschriften und Webseiten, einige davon in deutsch, englisch, holländisch, schwedisch, dänisch, russisch, koreanisch, griechisch, italienisch und spanisch.
  • 5 Jahre Spieler der deutschen Hockey-Nationalmannschaft
  • Bundestrainer der spanischen Hockey-Nationalmannschaft (Herren) für 12 Jahre mit einer Europameisterschaft und einer Olympischen Silbermedaille (1980)
  • Sportdirektor im Organisationskomitee der XX. Olympischen Spiele in München 1972 und bei den Asiatischen Spielen in Teheran (Iran) 1974

Horst Wein Horst Wein hier mit Franz Beckenbauer und dem Vizepräsidenten der UEFA Ángel María Villar Llona:

Horst Wein hier mit Franz Beckenbauer und dem Vizepräsidenten der UEFA Ángel María Villar Llona

Horst Wein hier mit Franz Beckenbauer und dem Vizepräsidenten der UEFA Ángel María Villar Llona

Berater und Mentor für die Ausbildung von Fußballtrainern:

  • Deutscher Fußball Bund,
  • Schalke 04, Mainz 05, Bayer 04 Leverkusen, St Pauli, TSG Hoffenheim, MSV Duisburg
  • FC Barcelona, Real Sociedad de San Sebastián, FC Alavés, Villareal C.F., Athletic Bilbao, Real Federación Española de Fútbol),
  • English Football Association, Leeds United , Sunderland F.C. und Arsenal London, Inter Milan (Italien),
  • Danish Football Union , Kopenhagen Football Association,
  • Scottish Football Federation, Mexikanischer Fußballverband,, América, Club Deportivo Social Cruz Azul, F.C. Pachuca,
  • Rayados Monterrey, Querétaro, Necaxa und Universidad de Fútbol Pachuca  (México)
  • Northern Ireland Institute of Coaching (NIIC),
  • Federación Colombiana de Fútbol, Deportivo Cali, Club Santa Fe de Bogotá (Kolumbien),
  • Federación de Fútbol Juvenil in Uruguay, Peñarol, Nacional de Montevideo (Uruguay
  • Federación de Fútbol de Perú, Universitario de Deportes de Lima, Alianza de Lima ,
  • Escuela Superior de Entrenadores de Fútbol (ESEFUL) und Sporting Cristal (Perú),
  • Instituto Nacional de Fútbol (INAF) in Santiago de Chile ,
  • Federación Costarricense de Fútbol, Federación de Fútbol de El Salvador,
  • Football Association of Zambia (FAZ), Federación de Fútbol de Honduras
  • Finnish Football Association,  International Educational Management Systems (Finland),
.

Horst Wein beim FC Schalke 04

DVD „Entwicklung der Spielintelligenz 1 und 2

DVD „Entwicklung der Spielintelligenz 3

Horst Wein vermittelte sein Wissen besonders im spanischen Sprachraum (Spanien, Mexiko, Kolumbien, …) und im englischen Sprachraum (USA, England, Schottland, etc.).  In Deutschland (Österreich und Schweiz) referierte er auf Kongressen oder führte Tagesveranstaltungen für Bundesligavereine (Schalke, Mainz, Hoffenheim, Stuttgart, Leverkusen, …) durch. Der FC St. Pauli und TSG Hoffenheim setzen das Konzept von Horst Wein konsequent um.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *